Spen­den­auf­ruf der Gemein­de­ver­wal­tung

Am 27.5.2019 ver­starb im Alter von 63 Jah­ren Herr Gerald Opitz, vie­len bekannt als „Opi“. Er war lang­jäh­rig enga­giert im TSV 90 und auch vie­len Neu­kir­chern als Zei­tungs­aus­trä­ger bekannt. Da kei­ne Ange­hö­ri­gen zu ermit­teln waren, muss­te ent­spre­chend der Rege­lun­gen des Säch­si­schen Bestat­tungs­ge­set­zes die Gemein­de die Bestat­tung ver­an­las­sen und dafür die Kos­ten tra­gen. Dabei muss die Gemein­de­ver­wal­tung auch in einem sol­chen Fall das ihr anver­trau­te öffent­li­che Geld spar­sam ver­wen­den, wes­halb eine schlich­te See­be­stat­tung vor­ge­se­hen ist. Auf eine Trau­er­fei­er wird eben­so ver­zich­tet wie auf einen Begräb­nis­platz.

Der Tod von Herrn Opitz und die beschrie­be­ne Ver­fah­rens­wei­se hat vie­le Men­schen berührt, die ihm ger­ne eine wür­de­vol­le Bei­set­zung in unse­rer Gemein­de und eine Trau­er­fei­er zuteil wer­den las­sen wol­len. Es lie­gen meh­re­re Bekun­dun­gen vor, sich dar­an auch finan­zi­ell zu betei­li­gen. Die­sem Anlie­gen will sich die Gemein­de­ver­wal­tung kei­nes­falls ver­schlie­ßen und star­tet des­halb die­se Spen­den­ak­ti­on.

Wir bit­ten Sie bis zum 31.7.2019 um Über­wei­sung von Spen­den auf fol­gen­des Kon­to:

IBAN DE28 8555 0000 1000 5001 08

BIC SOLADES1BAT Kreis­spar­kas­se Baut­zen

Ver­wen­dungs­zweck: Bei­set­zung Herr Gerald Opitz

Soll­ten die Spen­den den Bedarf von ins­ge­samt ca. 4.000 € über­stei­gen, wer­den die­se Gel­der für die För­de­rung Neu­kir­cher Ver­ei­ne ver­wen­det. Die Moda­li­tä­ten der Bei­set­zung und der Trau­er­fei­er wer­den wir maß­geb­lich mit dem TSV 90 abstim­men.

Jens Zei­ler Bür­ger­meis­ter