Korrektur im Abfallkalender für Neukirch/Lausitzer Entsorgungstermine

Leider enthält der gedruckte und ausgelieferte Abfallkalender 2019 für die Gemeinde Neukirch/Lausitz einen fehlerhaften Tourenplan.
In der Abfall-App und auf der homepage des Landratsamtes finden Sie die korrekten Daten für die Abfallentsorgung in Neukirch/Lausitz.
Den korrigierten Plan für 2019 können Sie hier downloaden.

In der Gemeindeverwaltung liegen aktuelle Tourenpläne für unser Gemeindegebiet zur Abholung bereit.
Das Abfallwirtschaftsamt bitten alle Bürgerinnen und Bürger den Fehler zu entschuldigen.

Hauptamt

Einladung zu einer Informationsveranstaltung zum Glasfaserausbau der Telekom

Die Telekom hat im Zuge der Breitbandausschreibung des Landkreises Bautzen den Zuschlag für die Erschließung der Gemeinde Neukirch erhalten. Dies bedeutet, dass Anschlüsse, welche aktuell und bis Ende 2019 nicht mit Geschwindigkeiten von 30 Mbit/s versorgt werden, im Zuge einer Förderung einen Glasfaseranschluss erhalten. Der Glasfaseranschluss wird dabei in der Variante FTTH realisiert (FTTH=Glasfaser bis ins Haus). Ob Ihr Grundstück von diesem Ausbau profitieren kann, können sie unter www.breitband-bautzen.de prüfen.

In den letzten Wochen hat die Telekom Schreiben an die betroffenen Grundstückseigentümer versandt. Darin werden sie aufgefordert, eine Genehmigung zum Verlegen des Glasfaseranschlusses auf Ihrem Grundstück zu geben. Ohne diese Genehmigung kann die Telekom die Glasfaserleitun und den -anschluss nicht verlegen.

Welche Kosten fallen an?
Der Breitbandausbau im Landkreis Bautzen wird durch den Bund und den Freistaat Sachsen gefördert. Die Förderung umfasst die komplette Zuleitung zum Haus inkl. der Errichtung eines Glasfaserübergabepunktes im Keller bzw. Hauswirtschaftsraum. Die Verteilung der Glasfaserleitung auf die entsprechenden Wohneinheiten im Haus wird durch die Telekom ohne Kostenbeteiligung des Eigentümers oder Anschlussnehmers realisiert. Somit entstehen für den Eigentümer für die Installation des Glasfasernetzes bis und im Haus keine Kosten. Auch wenn die Glasfaser im Haus installiert ist, kann weiter über das Kupferkabel telefoniert und gesurft werden.

Nutzen Sie jetzt die Chance, um ihre Immobilie fit für die Zukunft zu machen. Ein Glasfaseranschluss steigert außerdem den Wert Ihres Eigentums.

Alles rund um den Glasfaseranschluss sowie die Installation und Umsetzung des Projektes erfahren Sie in der Informationsveranstaltung der Telekom am 24. Januar 2019, 18 Uhr im Saal der Tanzschule Gründer & Tanzdiele Oberland, Hauptstraße 2 in 01904 Neukirch/Lausitz (ehemals Landgasthof Oberland).
Einlass ist 17:30 Uhr. Es werden kalte und warme Getränke angeboten.

Jens Zeiler
Bürgermeister

Bodenschutzkalkung 2019

Bekanntmachung des Staatsbetriebes Sachsenforst
Forstbezirk Oberlausitz

Bodenschutzkalkung 2019

Das sächsische Waldgesetz (SächsWaldG) misst dem Schutz und der nachhaltigen Bewirtschaftung des Waldes eine große Bedeutung zu. Der Waldboden nimmt im Ökosystem Wald eine Schlüsselrolle ein. Durch langjährige Immissionen von Schwefel- und Stickoxiden ist der Waldboden in den sächsischen Wäldern regional stark versauert. Die Kalkung der Waldböden stellt keine Düngung der Wälder dar, sondern dient der Kompensation der Bodenversauerung und verbessert durch Aktivierung der natürlichen Stoffkreisläufe die Bodenfruchtbarkeit, was den gesetzlichen Forderungen des § 18 Abs. 1 Satz 1 SächsWaldG entspricht.
Seit 1995 werden in Sachsen großflächig Bodenschutzkalkungen in ausgewählten Waldgebieten durchgeführt.
Der Staatsbetrieb Sachsenforst plant deshalb für das zweite Halbjahr 2019 im Forstbezirk Oberlausitz eine Wiederholung dieser Bodenschutzkalkung. Die Kalkungsgebiete liegen in folgenden Gemeinden: Cunewalde, Neukirch/Lausitz, Oppach, Schirgiswalde-Kirschau, Sohland a. d. Spree und Steinigtwolmsdorf. Eine Karte der kalkungswürdigen Waldflächen (sogenannte Kalkungskulisse) ist zur Ansicht ausgehängt.

Die Kalkung wird über das ELER-Programm der EU finanziert. Deshalb entstehen für die Waldbesitzer keine Kosten.

Wenn Sie Wald im Bereich der Kalkungskulisse besitzen und keine Kalkung wünschen, bitten wir Sie, sich mit dem Forstbezirk Oberlausitz bis zum 22.12.2018 in Verbindung zu setzen.

Andernfalls gehen wir von Ihrer Zustimmung zur Kalkung aus und dem Staatsbetrieb Sachsenforst bzw. dem von ihm beauftragten Unternehmen wird die Befugnis erteilt, den Wald gemäß § 13 Abs. 1 SächsWaldG im Auftrag des Waldbesitzers für den Zeitraum der Kalkung zu sperren.

Über den Beginn der Kalkung werden die Waldbesitzer über die öffentlichen Informationsblätter vorab in Kenntnis gesetzt.

Für weitere Auskünfte und Informationen steht Ihnen der Forstbezirk Oberlausitz jederzeit zur Verfügung.
Kontakt: Forstbezirk Oberlausitz
Anschrift: Paul-Neck-Straße 127, 02625 Bautzen
Telefon: (03591) 216 0
Fax: (03591) 216 123
E-Mail: poststelle.sbs-oberlausitz@smul.sachsen.de

Bautzen, 19.11.2018 Holm Karraß -Dienstsiegel-
Forstdirektor

Bodenkalkung_Karte

Fundsachen

Folgende Gegenstände wurden dem Fundbüro übergeben:

1 rahmenlose Damenbrille / Bügel rosé
gefunden am: 21.10.2018
Fundort: Friedhof Neukirch/Lausitz

1 Sicherheitsschlüssel mit braunem Lederanhänger
gefunden am: 29.10.2018
Fundort: Parkplatz Lidl

1 silberne Damenarmbanduhr – hellblaues Ziffernblatt
gefunden am: 30.10.2018
Fundort: Waldgebiet Neukirch/Lausitz

Nachzufragen und abzuholen im Hauptamt bei
Frau Lorenz, Telefon: 035951/25125

Breitbandausbau im Landkreis Bautzen: kostenlose Anschlussmöglichkeit Ihres Grundstückes

Der Landkreis Bautzen und die Deutsche Telekom AG werden in den kommenden zwei Jahren im Rahmen eines der größten deutschen Landkreis-Breitbandprojekte Hauseigentümer mit kostenfreien Glasfaseranschlüssen versorgen.
Auch Ihnen bietet sich die einmalige Chance, für Ihre Grundstücke einen solchen kostenfreien Anschluss zu erhalten und Ihr Eigentum damit aufzuwerten. Diese kostenfreie Verlegung der modernen Breitbandinfrastruktur soll nicht nur bis zu Ihrer Grundstücksgrenze sondern direkt bis in Ihr Haus erfolgen.
Mit diesem Projekt, das von Bund und Freistaat unterstützt wird, fördert der Landkreis die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger auch in unserer Gemeinde, gleichzeitig ist dies eine erhebliche Unterstützung für den Mittelstand.
Eine gut ausgebaute Breitbandinfrastruktur ist ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaftsförderung und ein Standortvorteil.
Die erfolgreiche Durchführung der Ausbaumaßnahmen setzt jedoch Ihr erklärtes Einverständnis voraus, weil die Deutsche Telekom AG im Vorfeld den Bedarf an anzuschließenden Gebäuden ermitteln muss.
Derzeit werden – soweit nicht bereits erfolgt – die zu erschließenden Grundstückseigentümer angeschrieben, um das Einverständnis für den Ausbau und die Anbindung ihres Gebäudes an das zu errichtende Glasfasernetz zu erteilen.
Entsprechende Auftragsformulare liegen im Erdgeschoss des Rathauses aus.

Ich bitte Sie daher, diese Anschreiben der Deutschen Telekom AG genau durchzulesen und dann zu entscheiden, ob Sie den ebenfalls beigefügten Auftrag zur für Sie kostenfreien Herstellung eines Telekommunikationsnetzes erteilen.

Nur mit Ihrer schriftlichen Zustimmung, welche schnellstmöglich an die im Auftragsformular angegebene Adresse Deutschen Telekom AG zurückgesandt werden soll, kann Ihr Grundstück bzw. Gebäude an das Glasfasernetz angebunden werden.

Wichtige Informationen und Neuigkeiten zum Breitbandausbau lesen Sie regelmäßig aktualisiert auf der Webseite www.breitband-bautzen.de.

Selbstverständlich können Sie bei Problemen oder Rückfragen auch den persönlichen Kontakt mit den Verantwortlichen im Kreisentwicklungsamt des Landratsamtes aufnehmen:

Herr Jan Zschornack, Tel. 03591 5251 61215; jan.zschornack@lra-bautzen.de

Herr Robert Widera, Tel. 03591 5251 61220; Robert.widera@lra-bautzen.de

Jens Zeiler
Bürgermeister

Ortsbroschüre Neukirch/Lausitz

Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,

die Gemeinde Neukirch/Lausitz gestaltete eine neue Ortsbroschüre im Juli 2017 (Gestaltung/Satz SEBALD DESIGN Neukirch).

Eine Neuauflage dieser Broschüre ist zurzeit nicht geplant.

Die Gemeindeverwaltung erhielt die Information, dass ein Druckverlag Neukircher Unternehmer aufsucht und um Anzeigen für unsere Ortsbroschüre wirbt. Das ist nicht verboten, jedoch ist das keine Maßnahme, die auf Veranlassung oder im Interesse der Gemeinde Neukirch/Lausitz liegt.

Jens Zeiler
Bürgermeister