Ortsbroschüre Neukirch/Lausitz

Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,

die Gemeinde Neukirch/Lausitz gestaltete eine neue Ortsbroschüre im Juli 2017 (Gestaltung/Satz SEBALD DESIGN Neukirch).

Eine Neuauflage dieser Broschüre ist zurzeit nicht geplant.

Die Gemeindeverwaltung erhielt die Information, dass ein Druckverlag Neukircher Unternehmer aufsucht und um Anzeigen für unsere Ortsbroschüre wirbt. Das ist nicht verboten, jedoch ist das keine Maßnahme, die auf Veranlassung oder im Interesse der Gemeinde Neukirch/Lausitz liegt.

Jens Zeiler
Bürgermeister

Gelebte Partnerschaft

Liebe Neukircher Mitbürger,
erst kürzlich haben wir Ihnen über die Fahrt nach Bönnigheim berichtet und sicher werden sich noch alle Teilnehmer gern an diese Fahrt mit dem Traktor in die Bönnigheimer Weinberge erinnern.

Die nächste Gelegenheit, Weine aus Bönnigheim zu probieren und zu genießen, wird es für alle Gäste des Neukircher Herbstmarktes am 22. und 23. September 2018 im Rittergut geben. Bereits am Samstag können Sie zum Tanzabend in der Festscheune mit einem guten Tropfen aus Bönnigheim anstoßen.

Am Sonntag haben Sie dann Gelegenheit, am Stand des Partnerschaftsrates von 14:00 bis 18:00 Uhr weitere Weine zu probieren. Verkosten Sie unser Angebot und genießen Sie eine kleine Auswahl saftig – frischer Weine aus der wunderschönen „Weinlandschaft“ unserer Partnerstadt.

Wir laden Sie ganz herzlich ein und freuen uns auf Sie.

Jürgen Raupach
Partnerschaftsrat

Illegale Müllentsorgung am Touristenparkplatz Karl-Berger-Straße

Zum wiederholten Mal hat die Gemeindeverwaltung Siedlungsabfälle und Autoteile am Parkplatz vorgefunden.
Damit das Areal für unsere Gäste und Besucher keinen unansehnlichen Zustand bietet, kann diese zunächst nur unser Bauhof einsammeln und ordnungsgemäß entsorgen.

Das kostet natürlich Geld, das letztlich Sie als Bürger aufbringen müssen, weil einige Zeitgenossen ihre eigene Geldbörse schonen wollen.

Dabei gibt es für jeden Haushalt auch die Möglichkeit der jährlichen „Sperrmüllkarte“, über die bis zu 4 Kubikmeter – bereits über die Müllgebühren finanziert und ohne zusätzliche Kosten – entsorgt werden kann.

Ein solch rücksichtsloses Verhalten ist nicht akzeptabel! Jeder kann Zivilcourage zeigen, seine Beobachtungen anzeigen und sich als Zeuge zur Verfügung stellen. Nur so kann etwas gegen die Verursacher unternommen werden. Deshalb bitte ich um Hinweise, wenn Sie am Wochenende 8./9. September entsprechende Feststellungen gemacht haben.

Jens Zeiler
Bürgermeister

die Gemeindeverwaltung Neukirch/Lausitz
die Gemeindeverwaltung Neukirch/Lausitz
Gemeindeverwaltung Neukirch/Lausitz
Gemeindeverwaltung Neukirch/Lausitz

Herzlich Willkommen, kleine Neukircher Erdenbürger!

Am 14.08.2018 durfte ich 25 Mädchen und 16 Jungen als neue Bürger der Gemeinde Neukirch herzlich willkommen heißen. Dieser Anlass ist mir eine besondere Freude, denn Neukirch braucht Nachwuchs! Die Kinder sind im Zeitraum vom 1. Juli 2017 bis zum 30. Juni 2018 geboren. Bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken hat die Gemeinde die kleinen „Neukircher“ und ihre Eltern begrüßt. Auch wie bereits letztes Jahr schenkte Neukirch jedem Neugeborenen ein Begrüßungsgeld, in Höhe von 70 €, und ein Lätzchen mit Namen. Dieses hat die Leinenmanufaktur von Kleist im Auftrag der Gemeindeverwaltung hergestellt. Zur Geburt eines Kindes gibt es den schönen Brauch einen Baum zu pflanzen. Er ist das Sinnbild des Lebens und steht für Fruchtbarkeit, Gedeihen und Wachstum. Anlässlich des freudigen Ereignisses pflegen wir die Tradition und pflanzten auch dieses Jahr wieder einen Apfelbaum auf dem Gelände des Ritterguts.

 die Gemeindeverwaltung Neukirch/Lausitz

Die Gemeindeverwaltung und ich freuen uns über die kleinen Erdenbürger. Mögen Sie von Ihnen, liebe Eltern, sinnbildlich Wurzeln wie unser Apfelbaum erhalten und gesund aufwachsen.

Jens Zeiler, Bürgermeister

 

Neuer Friedensrichter für unsere Gemeinde

Nachdem seit dem Jahr 2015 keine Neuwahl dieses Ehrenamtes mehr erfolgen konnte veröffentlichte ich im Frühjahr diesen Jahres eine erneute Ausschreibung.

In der Gemeinderatssitzung am 25.4.2018 wurde Herr Jörg Vogt zum Friedensrichter gewählt, inzwischen erfolgte seine Vereidigung beim Amtsgericht.

Die Aufgabe des Friedensrichters besteht darin, außerhalb eines Gerichtsverfahrens kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zu schlichten oder Sühneversuche durchzuführen. Die Aufgabenpalette ist vielfältig, wie beispielsweise die Schlichtung von Nachbarschaftsstreitigkeiten, bei Ärger mit dem Vermieter, aber auch bei Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Beleidigung oder Sachbeschädigung.
Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.bds-bautzen.de.

Es ist nicht vorgesehen, regelmäßige Sprechstunden abzuhalten. Bei Bedarf kontaktieren Sie bitte den Friedensrichter direkt:

Herr Jörg Vogt
Alte Straße 36 E
01904 Neukirch/Lausitz

Telefon 035951 18318
Mobil 0177 8514468
E-Mail foxen4367@gmail.com

Ich bedanke mich hiermit ausdrücklich bei Herrn Vogt für seine Bereitschaft, dieses Ehrenamt für die nächsten 5 Jahre zu begleiten und bin mir sicher, dass die Schiedsstelle eine wichtige Funktion darstellen kann für ein gedeihliches Zusammenleben in unserer Gemeinde.

Jens Zeiler
Bürgermeister

Förderung aus dem Kommunalen Ehrenamtsbudget

Landkreis Bautzen fördert Ehrenamt – jetzt bewerben!
Der Landkreis Bautzen stellt Vereinen und ehrenamtlichen Initiativen aus seinem kommunalen Ehrenamts-Budget insgesamt 1.250,00 Euro je Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung zur Verfügung. Die bereitgestellten Mittel können mittels einfachem Antragsverfahren beantragt werden. Die notwendigen Unterlagen hierfür finden Sie unter www.landkreis-bautzen.de/ehrenamt oder unter www.neukirch-lausitz.de/Aktuelles

Die ausgefüllten Antragsunterlagen senden Sie bitte bis 7. September 2018 an

Gemeindeverwaltung Neukirch/Lausitz
Hauptamt
Hauptstr. 20
01904 Neukirch/Lausitz

Ansprechpartner: Frau Schlenkrich Telefon: 035951 251 22
E-Mail: u.schlenkrich@neukirch-lausitz.de

Nach einer Sichtung erfolgt die Übergabe an das Landratsamt Bautzen.

Link Antragsformular

800 Jahre Neukirch – die Vorbereitungen laufen

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. So ist es auch mit dem Jubiläum der 800-jährigen ersten Erwähnung von Neukirch im Jahr 2022.
Darüber haben wir am 14.4. und 5.5.2018 im Mitteilungsblatt ausführlich berichtet.

Am 19.6.2018 hat sich ein Festkomitee gegründet und wird die Vorbereitungsarbeiten leiten und durchführen. Vorsitzende ist Frau Ute Eckhardt.

Es ist sehr sinnvoll, unser Gemeindejubiläum schon frühzeitig mit einem Logo in eine breite öffentliche Wahrnehmung zu bringen. Dieses sollte prägnant auf das 800-Jahr-Jubiläum, das Festjahr 2022 und unsere Gemeinde Bezug nehmen.
Es muss für die unterschiedlichsten Veröffentlichungen sowohl sehr klein (z.B. in Flyern und anderen Druckerzeugnissen) als auch sehr groß (z. B. auf Bannern und Plakaten) nutzbar sein. Dazu gehört auch die Wirkung des Logos sowohl in Farbe als auch in Graustufen.

Wir bitten Sie, Ihre Ideen für ein Logo in Vorbereitung des Festjahres einzubringen.
Bitte senden Sie Ihre Entwürfe – ob nun in Papierform (DIN A4) oder elektronisch (PDF-X1a; CDR oder JPEG) – bis zum 20.9.2018 an den Kulturförderverein Neukircher Heimat e.V.
Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Abgabe Ihres Entwurfes damit einverstanden sind, dass das Logo drucktechnisch aufbereitet wird und Sie mit der Gemeinde kostenlose Nutzungsrechte auch für Dritte (Vereine, Institutionen, Firmen) vereinbaren.

Ihre Ansprechpartner:

Kontakt: Telefon 035951 31455 (Jens Riedel)
Telefon/Fax 035951 37649 (Ute Eckhardt)
E-Mail info@neukircher-heimat.de (Kulturförderverein)
Postweg Kulturförderverein Neukircher Heimat e.V.
Quergasse 3 a, 01904 Neukirch

Wir freuen uns auf Ihre kreativen Beiträge!

Jens Zeiler
Bürgermeister

Ute Eckhardt
Festkomitee

Jens Zeiler
Kulturförderverein